Drucksache "Bild"

Eine Marke und ihre Mägde

Kostenfrei Bestellen
Leider ist die Printversion der Studie vergriffen! Sie steht aber weiterhin als Download zur Verfügung!

Erschienen am 6. April 2011
Autoren: Hans-Jürgen Arlt, Wolfgang Storz

Wie ungeschminkt „Bild“ Politik zu machen versucht, hat ihre kampagnenartige Berichterstattung über die Griechenland- und Eurokrise 2010 besonders deutlich werden lassen. Die „Bild“-Studie der Otto Brenner Stiftung untersucht die Veröffentlichungen des Springer-Flaggschiffes zu diesem Thema: Der präzise Blick auf die Details der Darstellung und Gestaltung, aber auch die konzeptionelle Gesamtsicht auf das Produkt „Bild“ und die medientheoretische Einordnung der „werktäglichen Veröffentlichung“ fügen sich zu einer Analyse, die „Bild“ in einem neuen Licht erscheinen lässt.

Die Studie zeigt: Wenn man „Bild“ und ihren Erfolg verstehen will, dann darf man nicht mit den politischen Absichten und Auswirkungen des Springer-Blattes beginnen – aber man darf sie auch nicht übersehen. Denn Aufmerksamkeit und Wirksamkeit gewinnt die „Bild“-Zeitung nicht nur durch ihre aufreizende Machart, ihre offensive Selbstvermarktung und ihre wirtschaftliche Expansion, sondern auch durch ihre Inszenierung als „Volksstimme“.

Print:

Hörfunk:

Online:

Arbeitsheft 67 online lesen

Das Plagiat zur "Bild"-Studie

Die Studie der Otto Brenner Stiftung "Drucksache 'Bild' - eine Marke und ihre Mägde. Die 'Bild'- Darstellung der Griechenland- und Eurokrise 2010" wird auf diesen zwei Seiten so vorgestellt, wie die "Bild"-Macher jedes Thema darstellen. Ob Gaddaffi, Knut oder zu Guttenberg - es geht um Blick-Kontakt mit "Bild". Von "Bild" lernen, heißt Auflage machen. Das Erfolgsrezept wird aufgehen: Die Zahl der "User" dieser zwei Seiten wird die Zahl der Leserinnen und Leser der Studie um ein Vielfaches übertreffen. Wir haben gemacht, was "Bild" immer macht: Kontakthof-Theater für Publikum beiderlei Geschlechts. Locken, reizen, anbieten. Wir wünschen gute Unterhaltung.

Teil 2: Befunde und Deutungen: Handwerk und Machart

Teil 3: Befunde und Deutungen: Inhalte

Teil 4: Tagesdarstellung vom 29. Januar bis 30. Juni 2010

Teil 5: Herbstserie "Wie Griechenland den Euro bekam"

Teil 6: Die "Bild"-Kampagne in der öffentlichen Debatte

Teil 7: Chronologisches zur Griechenland- und Eurokrise

Die Autoren