Headergrafik zum OBS-Arbeitsheft 113: Moderne Wirtschaftsberichterstattung? Wie Podcasts auf Spotify und in der ARD Audiothek über Wirtschaft sprechen

Moderne Wirtschaftsberichterstattung?

Wie Podcasts auf Spotify und in der ARD Audiothek über Wirtschaft sprechen

Erscheinungsdatum: 01. Februar 2024
OBS-Arbeitsheft 113
Autorinnen: Janine Greyer-Stock, Julia Lück-Benz

Download und Bestellung

Download der Kurzfassung

Podcast liegen seit einigen Jahren im Trend und es gibt mittlerweile zu jedem Thema entsprechende Audio-Inhalte.

Wer sich beispielsweise über Ökonomie und Wirtschaftsfragen informieren will, trifft auf ein breites Angebot. Die Spannweite von Wirtschaftspodcasts ist riesig und unübersichtlich. Jenseits anekdotischer Evidenz ist völlig unklar, wie dieses Feld strukturiert ist. Was bekommen die Hörer*innen präsentiert, wenn sie sich über ein beliebtes Audiomedium über Wirtschaft informieren?

Die Autorinnen Janine Greyer-Stock und Julia Lück-Benz untersuchen mit ihrer Analyse erstmals die Wirtschaftspodcasts auf Spotify sowie Angebote der ARD Audiothek. Durch das umfangreiche empirische Material wird die Studie für Profis und Laien des Podcasting zu einer interessanten Informationsquelle.

Informationen zum Arbeitsheft 113

Arbeitsheft 113 online lesen

Kurzfassung Arbeitsheft 113 online lesen

Die Autorinnen

Janine Greyer-Stock

Janine Greyer-Stock, M.A., ist Kommunikationswissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin an der Arbeitsstelle Medienanalyse/Forschungsmethoden. Sie promoviert zum Thema Verantwortungsattributionen in Massenmedien und forscht unter anderem zu Fragen der Medienqualität. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit Medieninhalten und speziell der Fernsehprogrammforschung. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte liegt zudem in der Untersuchung von Wirtschaftsberichterstattung. Empirisch bzw. methodisch liegt ihr Schwerpunkt vor allem auf quantitativen Inhaltsanalysen. Als Co-Geschäftsführerin der h1 medienanalyse GmbH konzipiert und leitet sie sozialwissenschaftliche und vor allem kommunikationswissenschaftliche Studien zu gesellschaftlich relevanten Fragestellungen.

Kontakt: 
Email: janine.greyer(at)h1-medienanalyse.de

Weitere Informationen

Julia Lück-Benz

Dr. Julia Lück-Benz ist Kommunikationswissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Schwerpunkt Lehre an der Freien Universität Berlin an der Arbeitsstelle Medienanalyse/Forschungsmethoden. In ihrer Promotion an der Universität Mannheim arbeitete sie zum deliberativen Wert von journalistischen Narrativen in der Klimawandelberichterstattung in unterschiedlichen Ländern. Ihre Forschungsschwerpunkte lassen sich in den Bereichen der (vergleichenden) Journalismus- und Medieninhaltsforschung sowie der politischen Kommunikation verorten. Aktuell beschäftigt sie sich unter anderem mit der Darstellung und dem Verständnis von Statistiken in der Medienberichterstattung und ist Autorin des Lehrbuchs „Statistik für Journalist:innen“, das 2022 im utb-Verlag erschienen ist. In der h1 medienanalyse GmbH arbeitet Frau Dr. Lück-Benz als Projektmitarbeiterin in sozialwissenschaftlichen sowie kommunikationswissenschaftlichen Forschungsprojekten mit einem Schwerpunkt auf Datenerhebung und Datenanalyse.

Weitere Informationen

Weitere OBS-Studien zum Thema

Zur Informationsseite zum OBS-Arbeitspapier 63

Zurück zur Infoseite zum Arbeitspapier 63 "Konzerne im Klimacheck"