Grafik zum OBS-Arbeitsheft 67

Viel Kraft – wenig Biss

Wirtschaftsberichterstattung in ARD und ZDF

Erscheinungsdatum: 21. Mai 2024
OBS-Arbeitspapier 67
Autoren: Henrik Müller, Gerret von Nordheim

Download und Bestellung

Download der Kurzfassung

Der klimaneutrale, sozial gerechte und ökonomisch erfolgreiche Umbau der Wirtschaft ist eine Herkulesaufgabe. Ohne eine verlässliche, qualitativ hochwertige und zugleich verständliche Berichterstattung kann sie nicht gelingen. Gebraucht werden zuverlässige Daten über die Entwicklung der Wirtschaft – aber auch solide Informationen über die Rollen und das Agieren in ihr engagierter Akteur*innen.

Henrik Müller und Gerret von Nordheim gehen im OBS-Arbeitspapier 67 der Frage nach, ob die Wirtschaftsberichterstattung von ARD & ZDF diesen Ansprüchen genügt. Sie haben zwischen September 2022 und Februar 2023 nicht weniger als knapp 5.800 Sendungen mit beachtlichen rund 3.400 Stunden Programm mitgeschnitten, analysiert und bewertet. Die detaillierte Pionierarbeit kommt zu einigen bemerkenswerten Ergebnissen und stellt eine Reihe interessanter Schlussforderungen zur Diskussion.

Informationen zum Arbeitspapier 67

Beiträge der Autoren

Arbeitspapier 67 online lesen

Kurzfassung Arbeitspapier 67 online lesen

Statements zur Studie

Eine Studie veröffentlicht von

Die Autoren

Henrik Müller

Prof. Dr. Henrik Müller ist Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der Technischen Universität Dortmund und Ko-Gründer des Dortmund Center for data-based Media Analysis (DoCMA). Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und wurde an der Universität der Bundeswehr Hamburg zum Dr. rer. pol. promoviert. Nach einer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete er lange als Wirtschaftsjournalist, zuletzt in führenden Positionen bei der Zeitschrift Manager Magazin. Müller ist Autor zahlreicher Bücher zu wirtschaftspolitischen Themen. Zuletzt erschien ein Werk zum Wirtschaftsjournalismus mit dem Titel „Challenging Economic Journalism. Covering Business and Politics in an Age of Uncertainty“ (Palgrave Macmillan, 2023).

Weitere Informationen
Email: henrik.mueller@tu-dortmund.de

LinkedIn /  X

Gerret von Nordheim

Dr. Gerret von Nordheim ist Experte für digitale Themen und Projektleiter KI in der Dokumentation des Spiegel und arbeitete zuletzt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Hamburg. Er studierte Journalistik und Sozialwissenschaften an der TU Dortmund, wo er mit einer Dissertation zur computergestützten Analyse von Medieninhalten zum Dr. phil. promoviert wurde. Anschließend forschte er am Digital Communication Methods Lab der Amsterdam School of Communication Research (ASCoR). Seine wissenschaftlichen Veröffentlichungen befassen sich insbesondere mit dem Zusammenspiel von klassischen und sozialen Medien und ihrem Einfluss auf demokratische Öffentlichkeit(en).

LinkedIn / X

Grafik zum OBS-Arbeitspapier 66

Zurück zur Infoseite zum Arbeitspapier "Reklame für Klimakiller"