Bedrängte Zivilgesellschaft von rechts

Interventionsversuche und Reaktionsmuster

Leider ist die Printversion der Studie vergriffen! Sie steht aber weiterhin als Download zur Verfügung!

Erscheinungsdatum: 08. Juni 2020
OBS-Arbeitsheft 102
Autoren: Wolfgang Schroeder, Samuel Greef, Jennifer Ten Elsen, Lukas Heller

Wie reagieren Akteure der organisierten Zivilgesellschaft darauf, dass Rechte verstärkt versuchen einen „Marsch durch die Organisationen“ anzutreten? Erweisen sich Gewerkschaften, Kirchen, Sportvereine, Wohlfahrtsverbände und Kultureinrichtungen als immun gegen solche Angriffe – oder stellen sie ein Einfallstor für entsprechende Akteure dar? Auf Basis detaillierter Dokumentenanalysen und zahlreicher Interviews werden in der vorliegenden Studie erstmals rechtspopulistische Interventionen und zivilgesellschaftliche Reaktionen analysiert sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten systematisiert. Die Studie zeigt, dass rechtspopulistische Akteure um die Bedeutung der organisierten Zivilgesellschaft wissen. Sie zielen darauf ab, bestehende Konflikte innerhalb der untersuchten Bereiche zu politisieren, um sie somit zu verstärken und thematische Anknüpfungspunkte für ihre politische Agenda zu verankern.

Arbeitsheft 102 online lesen

Weitere Informationen zum Thema

Reaktionen der Zivilgesellschaft auf rechte Interventionen

Die Autoren

Wolfgang Schroeder

Wolfgang Schroeder ist Leiter des Fachgebiets „Politisches System der BRD – Staatlichkeit im Wandel“ an der Universität Kassel, Fellow am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB). Seine Forschungsschwerpunkte sind Arbeitsbeziehungen, Gewerkschafts-, Verbände- und Sozialstaatsforschung.

Weitere Informationen der Uni Kassel
Weitere Informationen des WZB​​​​​​​

Kontakt: 
wolfgang.schroeder(at)uni-kassel.de
Tel.: 0561-804-3096

Samuel Greef

Samuel Greef ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet „Politisches System der BRD – Staatlichkeit im Wandel“ an der Universität Kassel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Digitalpolitik, Digitalisierung sowie Organisations- und Gewerkschaftsforschung.

Weitere Informationen

E-Mail: greef(at)uni-kassel.de 

Jennifer Ten Elsen

Jennifer Ten Elsen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet „Politisches System der BRD – Staatlichkeit im Wandel“ an der Universität Kassel. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Parteien-, Parlamentarismus-, Demokratie- und Zivilgesellschaftsforschung.

Weitere Informationen

E-Mail: tenelsen(at)uni-kassel.de 

Lukas Heller

Lukas Heller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet „Politisches System der BRD – Staatlichkeit im Wandel“ an der Universität Kassel. Forschungsschwerpunkte: vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, Familien- und Arbeitsmarktpolitik sowie Gewerkschafts- und Verbändeforschung.

Weitere Informationen

E-Mail: lukas.heller(at)uni-kassel.de

OBS-Studien zum Thema Rechtspopulismus, die Sie auch interessieren könnten...

Rechte Allianzen in Europa, OBS-Arbeitspapier 38

AfD und Medien II, OBS-Arbeitsheft 95

Leider ist die Printversion der Studie vergriffen! Sie steht aber weiterhin als Download zur Verfügung!

AFD und Medien I, OBS-Arbeitsheft 92

Leider ist die Printversion der Studie vergriffen! Sie steht aber weiterhin als Download zur Verfügung!

Die AfD vor der Bundestagswahl 2017, OBS-Arbeitsheft 91

Leider ist die Printversion der Studie vergriffen! Sie steht aber weiterhin als Download zur Verfügung!

Die AfD vor den Landtagswahlen 2016, OBS-Arbeitspapier 20

Querfront, OBS-Arbeitspapier 18

Zurück zur Infoseite zum Arbeitsheft 101: "Nachrichten mit Perspektive"

Weiter zur Infoseite zur Studie: Wählen mit 16