"Fridays for Future"-Buch erschienen

Die Jugend gegen den Klimawandel

Die ungebrochene und weltweite Dominanz des Megathemas „Corona-Pandemie“ hat Fragen des Klimawandels von der Tagesordnung politischer Diskurse verdrängt. Doch die mediale Präsenz der Pandemie darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Probleme des Klimawandels weiterhin nicht gelöst sind. Zusammen mit anderen Stiftungen hat es die OBS in 2019 einem Team von WissenschaftlerInnen ermöglicht, die Aktionen der damals aufkommenden Protestbewegung in Deutschland zu begleiten, die Motive und Beweggründe der meist jugendlichen Akteure zu untersuchen und Fragen nach den politischen Perspektiven zu stellen.

Inzwischen wurde weiteren Fragestellungen - etwa nach den Entscheidungs- und Mobilisierungsstrukturen der Bewegung sowie medialen und gesellschaftlichen Reaktionen auf die Proteste - nachgegangen. Entstanden ist ein interessanter Reader zu der jugendlichen Protestbewegung.

Für Interessierte steht der Band kostenfrei zum Download bereit (Open Access): Haunss, Sebastian/Sommer, Moritz (Hg.): Fridays for Future – Die Jugend gegen den Klimawandel. Transcript


Gedruckte Exemplare können direkt beim Transcriptverlag bestellt werden
 

 

Weitere Informationen zum Thema Fridays for Future: ipb working paper 2/2019