Grafik Wolfgang Storz ./. NachDenkSeiten
Grafik zu 50 Jahre OBS
Erosion von Demokratie Grafik
Headergrafik zum OBS-Arbeitsheft 108
Header-Grafik zur Auslandsberichterstattung

Befragung Fridays for Future

Nach wochenlangen Protesten für sofortige Maßnahmen gegen den Klimawandel fanden am 15. März weltweit in 98 Ländern und an 1325 Orten Demonstrationen statt. Zusammen mit Protestforscher*innen aus Schweden, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden, Belgien, Polen, der Schweiz, Österreich und Italien befragten Kolleg*innen des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung an diesem Tag Protestierende. Für die deutsche Teilstudie haben die Befragungen in Berlin und Bremen stattgefunden.

Die Ergebnisse zum Download:

FridaysforFuture– Eine neue Protestgeneration?
Ergebnisse einer Befragung von Demonstrierenden am 15. März 2019 in Berlin und Bremen


Weitere Informationen zum Projekt:

 

Reaktionen zur Studie:

 

Die Ergebnisse der Befragung wurden am 26. März bei einem Pressegespräch in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin vorgestellt.
 

Generation "Fridays for Future": Infantile Rebellion oder neues Politikverständnis?
Pressegespräch am Dienstag, 26. März 2019, Beginn: 12:00 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Mit:
Frau Prof. Dr. Sabrina Zajak,  Institut für Protest- und Bewegungsforschung und Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZiM)
Prof. Dr. Dieter Rucht, Institut für Protest- und Bewegungsforschung und WZB Wissenschaftszentrum Berlin
Barbara Unmüßig, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung


Die deutsche Teilstudie wird von der Stiftung 100% erneuerbar, der Heinrich-Böll-Stiftung und der Otto Brenner Stiftung gefördert.