Otto Brenner Stiftung

Der Verwaltungsrat der Otto Brenner Stiftung

Der Verwaltungsrat ist das oberste Leitungsgremium der Otto Brenner Stiftung. Seine Beschlüsse werden von der Geschäftsführung (seit 04/2008 Jupp Legrand, seit 03/2016 Detlef Wetzel) umgesetzt. Soweit der Verwaltungsrat nichts Abweichendes beschließt, führt die Geschäftsführung die laufenden Geschäfte selbstständig. Der Verwaltungsrat besteht (ab 03/2016) aus dem Vorsitzenden (Jörg Hofmann), dem stellvertretenden Vorsitzenden (Jürgen Kerner) sowie fünf weiteren Mitgliedern (Herta Everwien, Eva Kerkemeier, Irene Schulz, Klaus Abel und Robert Grashei).

Laut Satzung der Otto Brenner Stiftung leitet der Verwaltungsrat die Stiftung, wacht über die Einhaltung des Stifterwillens und berät bzw. entlastet die Geschäftsführung. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats vertritt zudem die Stiftung bei Rechtsgeschäften mit der Geschäftsführung. Im Einzelnen unterliegen der Beschlussfassung des Verwaltungsrates

  • die Änderung der Stiftungssatzung und Anträge auf Umwandlung oder Aufhebung der Stiftung,
  • die Genehmigung des Haushaltsvorschlags und die Feststellung des Jahresabschlusses,
  • die Entlastung der Geschäftsführung,
  • der Abschluss von Rechtsgeschäften, die einer stiftungsaufsichtlichen Genehmigung bedürfen,
  • die Genehmigung von Rechtsgeschäften zwischen der Stiftung und Mitgliedern von Stiftungsorganen oder diesen nahestehenden Personen,
  • der Vorschlag auf Bestellung des Abschlussprüfers an die Aufsichtsbehörde,
  • die Verwendung von verfügbaren Stiftungsmitteln, wie die Festlegung der politischen Strategien und der inhaltlichen Schwerpunkte,
  • den Erlass einer Geschäftsordnung für die Geschäftsführung , in der auch der Abschluss bestimmter Rechtsgeschäfte von der Zustimmung des Verwaltungsrats abhängig gemacht werden kann.